Inschrift
(Italisch)

Die wohl umbri­sche In­schrift stammt aus As­si­si, Ita­lien, und wird auf ca. 100 v. Chr. da­tiert. Sie be­zeugt durch das im Da­tiv auf­tre­ten­de Ad­jek­tiv ARENTEI "Aren­tisch" den Kult um ei­ne ita­li­sche Gott­heit na­mens *Arents oder *Arent(ij)a.
erhaltener Text:
ARENTEI O[
ASO SACR[



"Schafsbrief"
(Färöisch)

Der sogenannte Schafs­brief (fär.: Sey­ðabræ­við) ist der äl­tes­te er­hal­te­ne Text der Fä­röer. Er stammt aus dem Jahr 1298 und be­han­delt land­wirt­schaft­liche Re­ge­lun­gen.

Grabinschrift
(Altpersisch)

Eine aus dem Jahr 1880 stam­men­de alt­per­si­sche Grab­in­schrift ei­nes Par­sen aus Mum­bai, In­dien. Sie zeigt Zi­ta­te aus der schon be­kann­ten Da­rius-In­schrift von Naqs-i-Rustam a (DNa 1-4, 43-45 und 56-60).



Codex Argenteus
(Gotisch)

Der Codex Argenteus ("sil­ber­nes Buch") enthält Teile der Evan­ge­lien aus der Bi­bel­über­setzung des Bi­schofs Wul­fila. Ge­fer­tigt um 500, ist er eines der äl­tes­ten Schrift­zeug­nis­se in einer ger­ma­ni­schen Sprache.



Inschrift
(Lykisch)

In Sillyon (heutige Tür­kei) ent­deckte Stein­in­schrift aus dem 5./4. Jhd. v.Chr. Ly­kisch ge­hört zur lu­wi­schen Un­ter­grup­pe der Ana­to­li­schen Spra­chen.

Nekrologe

Am 7. 10. 2017 verstarb Vjačeslav V. Ivanov (Moskau).

Am 21. 9. 2017 verstarb RSP Beekes (Leiden).

Am 3. 4. 2017 verstarb Helmut Humbach (Mainz). Anzeige.

Am 7. 2. 2017 verstarb Klaus T. Schmidt (Saarbrücken).

Am 22. 9. 2016 verstarb Onofrio Carruba (Pavia). Ein kurzer Nachruf.

Am 11. 8. 2016 verstarb Aldo Luigi Prosdocimi (Univ. Padua).

Am 3. Mai 2016 verstarb John A. C. Greppin (Cleveland State University). Ein Nachruf.

Am 2. Nov. 2015 verstarb Vladimir Petrovich Neroznak (Moskau/Omsk). Ein Nachruf.

Am 13. Juli 2015 verstarb Martin L. West (All Souls College, Oxford).

Am 2. Juli 2015 verstarb Martín Ruipérez (Univ. Complutense und Salamanca). Ein kurzer Nachruf.

Am 10. März 2015 verstarb Harry Angier Hoffner (Univ. Chicago). Ein Nachruf.

Am 14. Febr. 2015 verstarb Petr Vavroušek (Univ. Prag).

Am 14. Jan. 2015 verstarb Hans-Jürgen Sasse (Univ. Köln). Ein Nachruf.

Am 27. 9. 2014 verstarb Anna Morpurgo Davies (Univ. Oxford). Ein Nachruf.

Am 22. Aug. 2014 verstarb Jorma Koivulehto (Univ. Helsinki).

Am 3. 1. 2014 verstarb Frank G. Banta (Univ. Indiana, Bloomington). Ein Nachruf.

Am 23. 12. 2013 verstarb Roland Bielmeier (Univ. Biel/Bienne). Ein kurzer Nachruf.

Am 26. 9. 2013 verstarb David Ellis Evans (Univ. Oxford).

Am 14. 6. 2013 verstarb Achim Fahs (Univ. Rostock). Ein Nachruf.

Am 16. 5. 2013 verstarb Martin Sevilla Rodríguez (profesor titular für Indogermanistik und Sanskrit an der Univ. Oviedo).

Am 15. 5. 2013 verstarb Jens Elmegård Rasmussen. Ein Nachruf von seinen Kolleginnen und Kollegen aus Kopenhagen.

Am 24. 4. 2013 verstarb Hans-Rudolf Hitz.

Am 20. 3. 2013 verstarb Calvert Watkins. Einen Nachruf finden Sie hier.

Am 7. 2. 2013 verstarb Jürgen Untermann. Ein Nachruf von José Luis García Ramón und ein Nachruf aus Notas & Comentários.

Am 25. 12. 2012 verstarb Leonard Georgievič Herzenberg. Ein Nachruf von Konstantin Krasuchin.

Am 29. 10. 2012 verstarb Karl Horst Schmidt. Ein Nachruf von Reinhard Stempel.

Am 12. 10. 2012 verstarb Werner Sundermann. Ein Nachruf von Stefan Zimmer.

Am 19. 9. 2012 verstarb Itamar Singer.

Am 30. 4. 2012 verstarb W. B. Lockwood nach kurzer Krankheit in Clausthal-Zellerfeld in seinem 96sten Lebensjahr. Er hatte von 1961 bis 1965 an der Humboldt-Universität Berlin die Professur für historisch-vergleichende Sprachwissenschaft (Indogermanistik) inne.  Danach war er Professor of Germanic and Indo-European Philology an der Universität Reading in Grossbritannien bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1982.

Am 8. 2. 2012 verstarb Jacques Duchesne-Guillemin im Alter von 101 Jahren. Genaueres hier und Weiteres da.

Am 20. 11. 2011 verstarb Ralf-Peter Ritter.

Am 15. 11. 2011 verstarb ganz plötzlich und unerwartet Xavier Tremblay. Ein kurzer Nachruf von Heiner Eichner und ein Nachruf von José Luis García Ramón.

Am 31. 10. 2011 verstarb Manfred Mayrhofer. Ein kurzer Nachruf von Heiner Eichner.

 

14/10/2017

 


Grabinschrift
(Altirisch)

Irischer Grabstein aus Ballin­taggart, Coun­ty Ker­ry, ca. 5. Jhd. n. Chr., in der alt­iri­schen Ogam-Schrift.

Transkription:
Maqqi-lari koi maqqi muccoi Dovinias

Übersetzung:
(Grabstein des) Mac-lar hier, ei­nes Soh­nes aus dem Clan des Duibne



Steintafel
(Griechisch)

Die Stein-Inschrift stammt aus dem 5. Jhd. v. Chr. Auf ihr fin­den sich Na­men be­deut­sa­mer Per­sön­lich­kei­ten der An­ti­ke, zum Bei­spiel der des Re­for­mers Kleisthe­nes oder des Ty­ran­nen Hippias

Transliteration:
[Фιλόνεος]
[´Ον]ετο[ρ---?]
[h]ιππία[ς]
[K]λεισθέν[ες]
[M]ιλτιάδες
[Kα]λλιάδες
[…..]στρατ[ος]